Maßeinheiten für Gold

Im Hinblick auf Gold und andere wertvolle Materialien, existieren viele unterschiedliche Begrifflichkeiten und Bezeichnungen. Nicht immer ist eindeutig klar, was Fachbegriffe, wie "Unze" oder "Karat", bedeuten, obwohl sie im täglichen Sprachgebrauch oft verwendet werden. Hier erfahren Sie alles zu den richtigen Bezeichnungen sowie dem Ursprung dieser.

Maßeinheiten für Gold
Gold und Edelmetalle werden in Feinunzen gemessen - eine Feinunze beträgt 31,1034768 Gramm
© Shutterstock

Was ist eine Unze und was eine Feinunze?

Die Bezeichnung für die wohl bekannteste Maßeinheit für Gold stammt ursprünglich aus dem Römischen Reich. Das lateinische Wort "Uncia" bedeutet so viel wie "ein Zwölftel", da sich die Römer als Grundlage für Gewichtsangaben an der Zahl 12 orientierten. Auf diese Weise konnten Bruchteile, wie Hälften und Viertel, besser berechnet und dargestellt werden.

Die sogenannte "gewöhnliche Unze", mit der Lebensmittel gewogen werden, findet heutzutage nur mehr im englischsprachigen Raum Anwendung. Umgerechnet in Gramm beträgt eine gewöhnliche Unze (oz) genau 28,35 Gramm. Auch Flüssigkeiten können in Unzen angegeben werden und sind mit dem Einheitenzeichen fl oz versehen. Die Verwendung der Flüssigkeits-Unze ist allerdings selten geworden und kommt heutzutage hauptsächlich in den USA bei Parfums oder Softdrinks zum Einsatz.

Für Gold und Edelmetalle wird die Feinunze (engl.: troy ounce) als Maß herangezogen, die mit dem Einheitenzeichen oz. tr. abgekürzt wird. Eine Feinunze beträgt 31,1034768 Gramm und bezieht sich auf den Goldanteil von Goldprodukten. Weitere Edelmetalle, die eventuell in den Produkten enthalten sein könnten, werden dabei von der Gesamtmasse abgezogen. Wird also das Gewicht einer Goldlegierung in Feinunzen angegeben, so wiegt das Endprodukt meist mehr, da auch andere Edelmetalle in der Legierung enthalten sind. Die Preise von Gold, Silber, Palladium und Platin werden üblicherweise ebenfalls in Feinunzen kommuniziert. Steht der Goldpreis  also beispielsweise bei 1.000 US-Dollar, bedeutet das, dass der Preis für eine Feinunze Gold genau 1.000 US-Dollar beträgt.

Was bedeutet Feingold?

Keine Maßeinheit, aber eine weitere wichtige Bezeichnung in der Welt des Goldes, ist das Feingold. In der Schmuckherstellung werden Goldlegierungen verwendet, um den Preis zu senken sowie die Verarbeitung zu erleichtern. Außerdem ist es technisch nicht möglich, Gold völlig von Verunreinigungen zu befreien. Als Feingold wird also "reines Gold" bezeichnet, das einen Goldgehalt von mindestens 99,9 % aufweist. Im Handel wird diese Art von Gold auch Gold 999 genannt. Da Feingold verhältnismäßig weich ist und eine leuchtend gelbe Färbung besitzt, ist die Nachfrage danach nicht überall auf der Welt gleich groß. Vor allem in den Golfstaaten sowie in der Türkei und in Ägypten ist Feingold gefragt, während sich in Amerika 585er Gold (58,5 % Goldanteil) besonders hoher Beliebtheit erfreut. Dieses wird durch die Zugabe von anderen Edelmetallen härter und leichter zu bearbeiten.

Übrigens: Gold in der Küche ist bekanntlich ebenfalls ein Trend, der nach wie vor großen Anklang findet. Dabei darf nur Gold mit einem Feingehalt von mindestens 91 % verwendet werden.

Was sagen Karat aus?

Wie viel Gold in einem Schmuckstück oder einer Legierung enthalten ist, wird, wie oben erwähnt, in Unzen aber auch per Feingehalt angegeben. Der Feingehalt kann wiederum in Karat bemessen werden, wobei es hier auf den Gewichtsanteil des Goldes in der Legierung ankommt. Einkarätiges Gold enthält 1/24 des Gewichts an Gold, also circa 4,2 % Feingold oder Gold 999 enthält 24/24 Gewichtsanteilen Gold und somit 24 Karat. Das in Amerika beliebte 585er Gold weißt 58,5 % Gold auf, was in etwa 14/24 Teilen und somit 14 Karat entspricht. Beim Handwerk des Vergoldens  wird übrigens 23-karätiges Gold verwendet, um Gegenständen Glanz zu verleihen.

Übrigens: Bei Diamanten wird das Gewicht in Karat angegeben und nicht etwa die Reinheit.

Im Wirrwarr der Bezeichnungen für unterschiedlichste Goldeinheiten ist es wichtig, den Überblick zu behalten. Wer erfolgreich in Gold investieren möchte, sollte stets wissen, welche Fachbegriffe in der Welt der Edelmetalle gelten.


Sie möchten mehrere Artikel wie diesen lesen?

Jetzt kostenloses Au79 Magazin-Abo bestellen!

Nach oben